Schließe die Vergänglichkeit nicht in dein Herz ein. Nachdem sie sich einnistet, sich dir mit ihrer vollen Pracht und Herrlichkeit versüßt, erschlägt sie dich mit ihrer Heftigkeit, indem sie dir ihren Glanz, all ihre Süße entzieht und dich schutzlos, nackt der puren Dunkelheit ausliefert.
Unterwerfe dich nicht dem Schein dieser Welt, lass die Welt sich dir unterwerfen. Denn wann immer du sie in deinem Herzen Wurzeln schlagen lässt, erlaubst du ihr, dich zu zerschmettern. So versuche die Vergänglichkeit aus deinem Herzen zu drängen und die Leere mit der Liebe zum Ewig Weilenden zu füllen. Denn einzig Er, der den Schmerz schuf, ist das Heilmittel all deiner Wunden. Wende dich Ihm hinzu, denn der Moment, in dem die Vergänglichkeit dein Herz bricht, ist der, in dem Sein (swt) Licht die Kluft in deinem Herzen am tiefsten durchdringt.

~ Arghavaan Cercis

Advertisements